CFD-Postprocessing in Unternehmen

In einem Unternehmen, das sich mit numerischen Strömungssimulationen (CFD) beschäftigt, stellt sich sehr schnell die Frage nach einem geeigneten Werkzeug zur Darstellung der Berechnungsergebnisse.

Die großen Anbieter von Strömungssimulationssoftware wie ANSYS CFX, ANSYS FluentFLOW-3D®, OpenFOAM oder STAR-CCM+ bieten jeweils programminterne Möglichkeiten zur Auswertung und Visualisierung von Simulationsergebnissen an. Oft setzen die Ingenieure in Unternehmen allerdings verschiedene Solver zum Lösen der vielfältigen Berechnungsaufgaben ein.

Um einen effektiven Arbeitsablauf zu gewährleisten, bieten sich hierfür Softwarewerkzeuge an, welche in der Lage sind löserunabhängig Berechnungsergebnisse zu verarbeiten.

Als Dienstleister für Strömungssimulationen greifen wir seit mehr als 20 Jahren auf FIELDVIEW von Intelligent Light zurück. Wir schätzen an FIELDVIEW die einfache Bedienbarkeit, das hohe Maß an Automatisierungsmöglichkeiten beim Vergleich von Berechnungsergebnissen von Geometrievarianten und den Umgang mit großen und sehr großen Datenmengen im Client-Server Modus.

Die aktuellen Version FIELDVIEW 18 zeichnet sich neben einer verbesserten Leistungsfähigkeit und mehr Möglichkeiten bei der Datenanalyse vor allem durch deutlich erweiterte Darstellungsoptionen aus. So können nun durch die Angabe von Materialien und die Fähigkeit Reflexionen abzubilden photorealistische Darstellungen der Geometrie mit der kompletten Bandbreite der Strömungsauswertung gekoppelt werden.