Workshop „Numerische Strömungssimulation – da steckt mehr drin als nur Kosten!“

Die Kosten für eine numerische Strömungssimulation lassen sich relativ einfach und schnell aufs Papier bringen. Bei einer Entscheidung für oder gegen eine solche Untersuchung stellen sich vor allem Fragen nach dem Nutzen. Kann auch hierfür eine konkrete Zahl ermittelt werden? Steckt mehr drin, als auf den ersten Blick ersichtlich?

Hierzu veranstalten wir am 27.02.2019 den Workshop

„Numerische Strömungssimulation –
da steckt mehr drin als nur Kosten!“

Die Kosten für den Workshop betragen EUR 350,00 pro Person, die Anzahl der Teilnehmer ist auf acht limitiert. Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an cfd@cfdconsultants.de bis spätestens 13.02.2019. Details können unserem Flyer entnommen werden.

Hinweis: In unseren Räumlichkeiten steht ein professioneller Flugsimulator zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit nach dem Workshop einen „Schnupperflug“ zu absolvieren und in die Welt der Verkehrsluftfahrt einzutauchen!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Höchstleistungsrechnen: Hawk ersetzt Hazel Hen am HLRS

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) kündigt in einer Pressemeldung den Bau des weltweit schnellsten Supercomputers für die industrielle Produktion an. Der neue Supercomputer Hawk entsteht in Kooperation mit dem Marktführer Hewlett Packard Enterprise (HPE) und wird mit einer theoretischen Spitzenleistung von 24 petaFLOPS etwa 3.5 mal schneller sein als der aktuelle Höchstleistungsrechner Hazel Hen.

Für die Entwicklungsprozesse unserer Kunden wird die CFD Consultants GmbH somit auch in Zukunft Strömungssimulationen mit mehreren 100 Millionen Gitterzellen in sehr kurzer Rechenzeit durchführen können.

Pressemeldung HLRS

Newsmeldung HLRS