CFD Consultants und Forschung: Darf es ein bisschen mehr sein?

Kleine und große Projekte für unsere Kunden aus der Industrie sind unser Kerngeschäft – keine Frage. Wir verdienen unser Geld damit, daran mitzuarbeiten, dass ein Flugzeug weniger Treibstoff verbraucht, eine Baumaschine besser gekühlt ist oder eine Zentrifuge wirtschaftlicher betrieben werden kann.

Doch wir sind auch immer wieder in Forschungsprojekte eingebunden. Hier gibt es die Möglichkeit,

Herausforderungen meistern – Potenziale nutzen

Warum ist der Motor zu laut? Wieso ist die Öltemperatur immer zu hoch? Weshalb ist die Leitung ständig verstopft? Wo kommen die Geräusche her?

Die Reihe der Herausforderungen lässt sich fortsetzen. Damit werden unsere Kunden konfrontiert. Oft verbergen sich dahinter (…)

Panelverfahren im aktiven Einsatz

In einem Kooperationsprojekt* mit dem Lehrstuhl für Strömungsmechanik und Strömungsmaschinen der Technischen Universität Kaiserslautern, entwickelt die CFD Consultants GmbH derzeit ein Panelverfahren für die schnelle Berechnung aerodynamischer Beiwerte von beliebigen 3D Geometrien.

Die Panelverfahren spielen Ihre Stärke vor allem dann aus, wenn (…)

AirShaper Partnernetzwerk

Wir freuen uns, ein Teil des von Wouter Remmerie gegründeten Partnernetzwerks aus den Bereichen CAD, 3D Scanning, CFD und der Windkanalbranche zu sein. Dieses Partnernetzwerk (…)

Gute Neuigkeiten beim Luftfahrtprojekt TR230

Die CFD Consultants GmbH ist seit vielen Jahren maßgeblich am Luftfahrtprojekt TR230 beteiligt. Es handelt sich hierbei um die Entwicklung und Zertifizierung eines modernen viersitzigen Reiseflugzeuges. Der Prototyp fliegt seit 2013, hat die Flugerprobung nahezu abgeschlossen und steht kurz vor (…)

Projekt PRESTIGE: In-situ-Visualisierung von Strömungsvorgängen bei sehr großen CFD-Berechnungsmodellen

Als Teil des Luftfahrtforschungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) startete 2018 das Verbundprojekt PRESTIGE. Dieses Projekt führt Partner aus akademischer Forschung und Industrie zusammen und widmet sich der Weiterentwicklung und Validierung von Simulationsverfahren zur Verbesserung des interdisziplinären Verständnisses von Triebwerkssystemen.
Ein Ziel des Projekts ist (…)

Industrial HPC User Round Table (iHURT)

Beim 3. Industrial HPC User Round Table (iHURT) am 3. Dezember 2019, einer gemeinsamen Veranstaltung der SICOS BW GmbH und dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS), kamen aktuelle und künftige Nutzer von Clustern und Höchstleistungsrechnern (…)

Investorentreffen in China

Der Geschäftsführer der CFD Consultants GmbH, Dr. Volker Kassera, nahm am 29.10.2019 am 10th Chinese Entrepreneurs Convention on Technology Innovation and Cooperation & Overseas Chinese Entrpreneurs Industrial Development Forum in Yantai in der chinesichen Provinz Shandong teil.

Ziel der Teilnahme…

Dr. Volker Kassera in das NAFEMS CFD Advisory Board berufen

Der Geschäftsführer der CFD Consultants GmbH, Dr. Volker Kassera, wurde Mitte dieses Jahres in das NAFEMS Computational Advisory Board (CAB) für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) berufen.

NAFEMS ist eine internationale Organisation zu Förderung der sicheren und zuverlässigen Anwendung von Simulationsmethoden wie der Finite-Element-Methode (FEM) und Computational Fluid Dynamics. NAFEMS stand ursprünglich (…)

AirShaper – Aerodynamik leicht gemacht: Virtueller Windkanal

Die CFD Consultants GmbH bietet ihren Kunden, zusammen mit dem belgischen Startup AirShaper, eine cloudbasierte Strömungsmechanikplattform an.

Die Plattform funktioniert wie ein virtueller Windkanal und ist sehr geeignet für die schnelle Berechnung von Außenumströmungen im frühen Stadium des Designprozesses.

Der virtuelle Windkanal erfordert durch seinen hohen Grad an Automatisierung und seine smarten Algorithmen nicht den Strömungsmechanikexperten als Anwender, sondern z.B. den Produktentwickler oder den Konstrukteur.  

Und so funktioniert‘s:

Laden Sie Ihre Geometriedatei hoch, bestimmen Sie die gewünschte Wind- oder Strömungs-geschwindigkeit und starten Sie auf Knopfdruck die Strömungsberechnung. Sie werden im besten Fall nach wenigen Stunden per E-Mail von dem Ende der Berechnung informiert und erhalten als Anlage einen detaillierten Ergebnisbericht mit Werten für Widerstand und Auftrieb, sowie die aerodynamischen Momente. Ferner werden der Widerstandskoeffizient und die benötigte Leistung bestimmt. In Bildern werden 3D-Druckwolken, Oberflächendrücke, Oberflächenreibung und Stromlinien dargestellt, welche aerodynamisch kritische Bereiche identifizieren und Hinweise auf eine mögliche Optimierung liefern.

Hier geht es zum virtuellen Windkanal

Falls Sie Fragen zu AirShaper haben oder mehr über den virtuellen Windkanal wissen möchten, können Sie uns gerne ansprechen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung! 

Kontakt: Klaus-Peter Helbig