Dr. Volker Kassera in das NAFEMS CFD Advisory Board berufen

Der Geschäftsführer der CFD Consultants GmbH, Dr. Volker Kassera, wurde Mitte dieses Jahres in das NAFEMS Computational Advisory Board (CAB) für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) berufen.

NAFEMS ist eine internationale Organisation zu Förderung der sicheren und zuverlässigen Anwendung von Simulationsmethoden wie der Finite-Element-Methode (FEM) und Computational Fluid Dynamics. NAFEMS stand ursprünglich (…)

AirShaper – Aerodynamik leicht gemacht: Virtueller Windkanal

Die CFD Consultants GmbH bietet ihren Kunden, zusammen mit dem belgischen Startup AirShaper, eine cloudbasierte Strömungsmechanikplattform an.

Die Plattform funktioniert wie ein virtueller Windkanal und ist sehr geeignet für die schnelle Berechnung von Außenumströmungen im frühen Stadium des Designprozesses.

Der virtuelle Windkanal erfordert durch seinen hohen Grad an Automatisierung und seine smarten Algorithmen nicht den Strömungsmechanikexperten als Anwender, sondern z.B. den Produktentwickler oder den Konstrukteur.  

Und so funktioniert‘s:

Laden Sie Ihre Geometriedatei hoch, bestimmen Sie die gewünschte Wind- oder Strömungs-geschwindigkeit und starten Sie auf Knopfdruck die Strömungsberechnung. Sie werden im besten Fall nach wenigen Stunden per E-Mail von dem Ende der Berechnung informiert und erhalten als Anlage einen detaillierten Ergebnisbericht mit Werten für Widerstand und Auftrieb, sowie die aerodynamischen Momente. Ferner werden der Widerstandskoeffizient und die benötigte Leistung bestimmt. In Bildern werden 3D-Druckwolken, Oberflächendrücke, Oberflächenreibung und Stromlinien dargestellt, welche aerodynamisch kritische Bereiche identifizieren und Hinweise auf eine mögliche Optimierung liefern.

Hier geht es zum virtuellen Windkanal

Falls Sie Fragen zu AirShaper haben oder mehr über den virtuellen Windkanal wissen möchten, können Sie uns gerne ansprechen.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung! 

Kontakt: Klaus-Peter Helbig

Workshop „CFD-Postprocessing – Analyse großer Datensätze“

Die CFD Consultants GmbH bietet seit über 20 Jahren Dienstleistungen und Technologieberatung zum Thema Strömungstechnik und numerische Strömungssimulationen.

Profitieren Sie von dieser Erfahrung!

Wir möchten Sie auf unseren nächsten CFD-Workshop mit dem Thema

„CFD-Postprocessing – Analyse großer Datensätze“ am 5.11.2019

aufmerksam machen.

Neben der Analyse großer Datensätze sind die Automatisierung des Workflows, benutzerdefinierte Feldgrößen, Bestimmung von Kennzahlen und statistische Verfahren weitere Schwerpunkte unseres November-Workshops. Weitere Programmpunkte und Buchungsmöglichkeiten können dem Flyer (PDF) entnommen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Beste Grüße aus Rottenburg vom Team der CFD Consultants GmbH

Kontakt: Klaus-Peter Helbig

Hinweis: In unseren Räumlichkeiten steht ein professioneller Flugsimulator (Boeing 777) zur Verfügung. Es besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit nach dem Workshop einen „Schnupperflug“ zu absolvieren und in die Welt der Verkehrsluftfahrt einzutauchen!

Workshop „CFD-Preprocessing“

Die CFD Consultants GmbH bietet seit über 20 Jahren Dienstleistungen und Technologieberatung zum Thema Strömungstechnik und numerische Strömungssimulationen.

Profitieren Sie von dieser Erfahrung!

Vor der eigentlichen Strömungssimulation müssen Geometriedaten aufbereitet werden und das Berechnungsgebiet vernetzt werden. Oft stellt dieses Preprocessing einen zeitintensiven Arbeitsschritt dar, in welchem ferner die Weichen für eine erfolgreiche CFD-Simulation gestellt werden.

Was gibt es bei der Schnittstelle zwischen CAD und CFD zu beachten? Welche Software ist für welche Problemstellung geeignet? Wie erreicht man effektive Arbeitsabläufe? 

Hierzu veranstalten wir am 12.06.2019 den Workshop

 

„CFD-Preprocessing“

 

Dieser Workshop wendet sich sowohl an den Einsteiger in die Materie als auch an den erfahrenen Ingenieur. Als Dienstleister im Bereich CFD sind wir unabhängig von Softwareherstellen und benutzen eine breite Palette von Werkzeugen.

Die Kosten betragen EUR 350,00 pro Person, die Anzahl der Teilnehmer ist auf acht limitiert. Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an cfd@cfdconsultants.de bis spätestens 29.05.2019. Details zu der Veranstaltung finden Sie hier in unserem Flyer.

 

Hinweis: In unseren Räumlichkeiten steht ein professioneller Flugsimulator (Boeing 777) zur Verfügung. Es besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit nach dem Workshop einen „Schnupperflug“ zu absolvieren und in die Welt der Verkehrsluftfahrt einzutauchen!

Tankschwappen

Bring CFD to Life with FieldView 18!

Join Intelligent Light for a web event on March, 20, 2019, 11 a.m. EDT.

FieldView Product Chief, Yves-Marie Lefebvre will demonstrate the new features of FieldView 18:

  • New Predefined Materials and Reflections
  • Built-in Lambda2 Vortex Detection Method
  • New Data Analytics Features
  • New Boundary Type Filter
  • Many Performance Enhancements

Register today!

CFD-Postprocessing in Unternehmen

In einem Unternehmen, das sich mit numerischen Strömungssimulationen (CFD) beschäftigt, stellt sich sehr schnell die Frage nach einem geeigneten Werkzeug zur Darstellung der Berechnungsergebnisse.

Die großen Anbieter von Strömungssimulationssoftware wie ANSYS CFX, ANSYS FluentFLOW-3D®, OpenFOAM oder STAR-CCM+ bieten jeweils programminterne Möglichkeiten zur Auswertung und Visualisierung von Simulationsergebnissen an. Oft setzen die Ingenieure in Unternehmen allerdings verschiedene Solver zum Lösen der vielfältigen Berechnungsaufgaben ein.

Um einen effektiven Arbeitsablauf zu gewährleisten, bieten sich hierfür Softwarewerkzeuge an, welche in der Lage sind löserunabhängig Berechnungsergebnisse zu verarbeiten.

Als Dienstleister für Strömungssimulationen greifen wir seit mehr als 20 Jahren auf FIELDVIEW von Intelligent Light zurück. Wir schätzen an FIELDVIEW die einfache Bedienbarkeit, das hohe Maß an Automatisierungsmöglichkeiten beim Vergleich von Berechnungsergebnissen von Geometrievarianten und den Umgang mit großen und sehr großen Datenmengen im Client-Server Modus.

Die aktuellen Version FIELDVIEW 18 zeichnet sich neben einer verbesserten Leistungsfähigkeit und mehr Möglichkeiten bei der Datenanalyse vor allem durch deutlich erweiterte Darstellungsoptionen aus. So können nun durch die Angabe von Materialien und die Fähigkeit Reflexionen abzubilden photorealistische Darstellungen der Geometrie mit der kompletten Bandbreite der Strömungsauswertung gekoppelt werden.

Workshop „Numerische Strömungssimulation – da steckt mehr drin als nur Kosten!“

Die Kosten für eine numerische Strömungssimulation lassen sich relativ einfach und schnell aufs Papier bringen. Bei einer Entscheidung für oder gegen eine solche Untersuchung stellen sich vor allem Fragen nach dem Nutzen. Kann auch hierfür eine konkrete Zahl ermittelt werden? Steckt mehr drin, als auf den ersten Blick ersichtlich?

Hierzu veranstalten wir am 27.02.2019 den Workshop

„Numerische Strömungssimulation –
da steckt mehr drin als nur Kosten!“

Die Kosten für den Workshop betragen EUR 350,00 pro Person, die Anzahl der Teilnehmer ist auf acht limitiert. Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an cfd@cfdconsultants.de bis spätestens 13.02.2019. Details können unserem Flyer entnommen werden.

Hinweis: In unseren Räumlichkeiten steht ein professioneller Flugsimulator zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit nach dem Workshop einen „Schnupperflug“ zu absolvieren und in die Welt der Verkehrsluftfahrt einzutauchen!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Höchstleistungsrechnen: Hawk ersetzt Hazel Hen am HLRS

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) kündigt in einer Pressemeldung den Bau des weltweit schnellsten Supercomputers für die industrielle Produktion an. Der neue Supercomputer Hawk entsteht in Kooperation mit dem Marktführer Hewlett Packard Enterprise (HPE) und wird mit einer theoretischen Spitzenleistung von 24 petaFLOPS etwa 3.5 mal schneller sein als der aktuelle Höchstleistungsrechner Hazel Hen.

Für die Entwicklungsprozesse unserer Kunden wird die CFD Consultants GmbH somit auch in Zukunft Strömungssimulationen mit mehreren 100 Millionen Gitterzellen in sehr kurzer Rechenzeit durchführen können.

Pressemeldung HLRS

Newsmeldung HLRS